• Kathedrale Sveti Sava in Belgrad, Serbien
  • Kirche Sveti Jovan Kaneo in Ohrid, Makedonien, ©G2W
  • Metéora-Kloster in Thessalien, Griechenland
  • Brücke über die Neretva in Mostar, Bosnien-Herzegowina, ©G2W
  • Alexander-Nevski-Kathedrale in Sofia, Bulgarien, ©Plamen Agov, studiolemontree.com
  • Kloster Pannonhalma, Ungarn, ©Renovabis
  • Glockenturm und Maria-Entschlafens-Kathedrale in Sergiev Posad, Russland, ©G2W
  • Kirche in Molchad, Weissrussland, ©Renovabis
  • Kiewer Höhlenkloster, Ukraine

NÖK-Newsletter


renovabis

Kasachstan: Amoris laetitia: Kasachische Bischöfe widersprechen Papst

Drei Bischöfe in Kasachstan haben der von Papst Franziskus gewünschten Einzelfall-Zulassung von wiederverheirateten Geschiedenen zur Kommunion offen widersprochen. Die Regelung verursache eine „erhebliche und ständig wachsende Verwirrung unter den Gläubigen und dem Klerus“ und verbreite die „‘Geißel des Ehebruchs‘ sogar im Leben der Kirche“, heißt es in der Erklärung des russlanddeutschen...

Weiterlesen

Polen: Eklat am Ende des Jubiläumsjahres zur Reformation

Die Konsistorien der lutherischen, reformierten und methodistischen Kirche haben sich in einem offenen Brief gemeinsam an den Sejm gewandt und gebeten, die eingebrachten Anträge zum Gedenken an das Reformationsjubiläum zurückzuziehen: „Wir wollen nicht, dass über das Erbe der Reformation im Sejm der Republik Polen auf solche Weise diskutiert wird!“ Hintergrund war eine abgelehnte Resolution zum...

Weiterlesen

Hintergrund

Sind zwei Weihnachten besser als eins?

artikel zios regina elsner weihnachten ukraine In der Ukraine ist dieses Jahr erstmals der 25. Dezember ein offizieller Feiertag. Regina Elsner analysiert im ZOiS Spotlight die politische Dimension des zweiten Feiertags für Weihnachten, der kürzlich vom Parlament eingeführt wurde. 

Weiterlesen

Hinweise

RGOW 1/2018: Kirchen in der pluralistischen Gesellschaft

rgow cover 2018 1Knapp drei Jahrzehnte nach der politischen Wende von 1989/90 lässt sich konstatieren, dass die Kirchen in Ostmittel-, Südost- und Osteuropa ihre Beziehungen zum Staat zwar rechtlich geregelt haben, sie aber weiterhin auf der Suche nach ihrem Platz in zunehmend pluralistischen Gesellschaften sind. Hochfliegende Träume von einer zentralen Rolle bei der christlichen Prägung der Gesellschaften haben sich nicht erfüllt. Ähnlich wie in Westeuropa sind die Kirchen im Osten und Südosten Europas mit Säkularisierung, Individualisierung und Pluralisierung konfrontiert, was sie zu einem Akteur unter vielen macht, der seine Ansichten und Werte im Wettstreit der Meinungen vertreten muss. Dieser Prozess wird binnenkirchlich als Herausforderung, ja oftmals sogar als Bedrohung aufgefasst; doch verweisen unsere aktuellen Beitäge über die Kirchen in Ungarn, Polen, der Slowakei, Rumänien, Kroatien und Griechenland darauf, dass an dem Wagnis der öffentlichen Debatte und der innerkirchlichen Pluralisierung kein Weg vorbei führt, andernfalls droht der Rückzug ins selbst gewählte Ghetto.

Weiterlesen ...

Website: Ostkirchen-Info

website ostkirchen info bildDas neue Info-Portal der orthodoxen und altorientalischen Kirchen in Deutschland bietet Nachrichten, Videos und Informationen zu Kirchen, Organisationen und Gemeinden und dient der Vernetzung.








Weiterlesen ...

renovabis