Symposium Christologie

 symposium christologie 2017 frankfurt bild20. - 23. September 2017
Philosophisch-Theologische Hochschule Sankt Georgen
Offenbacher Landstraße 224, Frankfurt am Main


Jesus der Christus im Glauben der einen Kirche
Christologie – Kirchen des Ostens – Ökumenische Dialoge
Symposium zu Ehren von Kardinal Alois Grillmeier


Die Philosophisch-Theologische Hochschule Sankt Georgen in Frankfurt am Main veranstaltet im September 2017 ein internationales wissenschaftliches Symposium, in dessen Rahmen neuere Ansätze der Christologie vorgestellt und diskutiert werden sollen. Den äußeren Anstoß hierzu geben das derzeitige Reformationsgedenken und der zwanzigste Todestag von Kardinal Alois Grillmeier im kommenden Jahr 2018. Seine christologischen Forschungen haben von Frankfurt ausgehend weltweite Beachtung gefunden.

Im Rahmen der Tagung sollen aufgrund von jüngeren Forschungen Themen des von ihm begründeten und von Theresia Hainthaler fortgeführten Werkes „Jesus der Christus im Glauben der Kirche“ (bisher 5 Bände) neu beleuchtet und weitergeführt werden. In der Wirkungsgeschichte des Werkes sind insbesondere die Kirchen des Ostens neu in den Blick genommen und in ihren theologischen Traditionen ausgewertet worden. Das hat Auswirkungen auf die ökumenischen Dialoge mit diesen Kirchen, namentlich der Assyrischen Kirche des Osten, den Orientalisch-Orthodoxen (Kopten, Syrisch-Orthodoxe, Armenier, Äthiopier, Eritreer, Malankara Syrisch-Orthodoxe) und der Orthodoxie.

Die Philosophisch-Theologische Hochschule Sankt Georgen erhofft sich von der Relecture des Werkes von Alois Grillmeier einen Anstoß für die christologischen Debatten in einer Perspektive, die die verschiedenen christlichen Kirchen und Konfessionen sowie den frühen Islam im Blick hat. Das ökumenische Anliegen prägte Grillmeier und sein Werk, schon bevor er selbst ab 1971 im Dialog mit den orientalisch-orthodoxen Kirchen einbezogen war.

Prof. Dr. Ansgar Wucherpfennig SJ, Rektor
Prof. Dr. Theresia Hainthaler

pdfProgramm

Anmeldung unter
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Drucken