• Kirche in Molchad, Weissrussland, ©Renovabis
  • Kirche Sveti Jovan Kaneo in Ohrid, Makedonien, ©G2W
  • Metéora-Kloster in Thessalien, Griechenland
  • Kloster Pannonhalma, Ungarn, ©Renovabis
  • Glockenturm und Maria-Entschlafens-Kathedrale in Sergiev Posad, Russland, ©G2W
  • Kathedrale Sveti Sava in Belgrad, Serbien
  • Brücke über die Neretva in Mostar, Bosnien-Herzegowina, ©G2W
  • Kiewer Höhlenkloster, Ukraine
  • Alexander-Nevski-Kathedrale in Sofia, Bulgarien, ©Plamen Agov, studiolemontree.com
  • Karl Pinggéra, Dr., Professor für Kirchengeschichte, Fachbereich Evangelische Theologie an der Philipps-Universität Marburg
  • Andreas Müller, Dr., Professor für Kirchen- und Religionsgeschichte des ersten Jahrtausends an der Theologischen Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
  • Prof. Dr. Jennifer Wasmuth, Professorin für Evangelische Theologie und Direktorin des Instituts für Ökumenische Forschung Straßburg
  • Karl Pinggéra, Dr., Professor für Kirchengeschichte, Fachbereich Evangelische Theologie an der Philipps-Universität Marburg

    Ich lese NÖK regelmäßig, weil ich hier kompakt und zuverlässig die wichtigsten Informationen aus den Ostkirchen erhalte. Die Artikel sind beides: akademisch fundiert und journalistisch professionell aufbereitet. Dier aktuelle Berichterstattung wird ergänzt durch Hintergrundberichte zu Themen, über die man sich andernorts nicht, oder nicht in dieser Qualität, informieren kann.
  • Andreas Müller, Dr., Professor für Kirchen- und Religionsgeschichte des ersten Jahrtausends an der Theologischen Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

    Ich lese NÖK regelmäßig, weil es keine bessere Möglichkeit gibt, sich kurz und zuverlässig über die aktuellen Ereignisse in den orthodoxen Kirchen zu informieren. Von großem Wert sind auch die Kommentare von Expertinnen und Experten, die mir zur Einordnung und Beurteilung aktueller Ereignisse sehr helfen. Besonders schätze ich auch die Aktualität der Nachrichten. NÖK ist ein unverzichtbares Hilfsmittel für jeden Ostkirchenkundler und jede Ostkirchenkundlerin.
  • Prof. Dr. Jennifer Wasmuth, Professorin für Evangelische Theologie und Direktorin des Instituts für Ökumenische Forschung Straßburg

    Ich lese NÖK, weil ich dort aktuell und umfassend über die Entwicklungen in den Kirchen Ost- und Südosteuropas informiert werde. Die Beiträge sind faktenorientiert und meiden jede Parteinahme. In einer Zeit, die zu Polarisierungen neigt, trägt NÖK damit zur notwendigen Versachlichung von Debatten bei. NÖK ist für meine wissenschaftliche wie kirchliche Arbeit unverzichtbar, weil ich dort zahlreiche Links zu originalsprachlichen Artikeln aus den betreffenden Kirchen und Ländern erhalte.

Türkei: Hagia Sophia wird künftig als Moschee genutzt

Nach einem Entschluss des obersten Verwaltungsgerichts der Türkei kann die Hagia Sophia in Istanbul künftig als Moschee genutzt werden. Am 10. Juli hob das Gericht den Status des berühmten Kuppelbaus als Museum auf. Laut dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdoğan, der die Umwandlung des Museums in eine Moschee in letzter Zeit vorangetrieben hatte, soll schon am 24. Juli zum ersten Mal das Freitagsgebet in der ehemaligen orthodoxen Kirche stattfinden. Erzbischof Elpidophoros (Lambriniadis)...

Weiterlesen

Russland: Gedenken an Zarenfamilie in kleinerem Rahmen

Die jährliche Prozession zum Gedenken an die Zarenfamilie, die 1918 von den Bolschewiki in Jekaterinburg ermordet wurde, hat dieses Jahr aufgrund der Coronavirus-Epidemie in deutlich kleinerem Rahmen stattgefunden. Dennoch nahmen an den Feierlichkeiten am 16. und 17. Juli rund 10‘000 Gläubige teil. Zum 100. Jahrestag der Ermordung 2018 waren rund 100‘000 Gläubige an der Prozession mitmarschiert, 2019 waren es ca. 60‘000.

Weiterlesen

Serbien: Bischof Grigorije stellt Aussagen in Danas richtig

Als Anfang Juli die serbische Tageszeitung Danas kritische Aussagen von Bischof Gregorije (Durić) von Düsseldorf und ganz Deutschland zur Vergabe staatlicher Gelder für den Kirchenbau angesichts der Corona-Krise publizierte, reagierte das serbische Patriarchat verärgert, wie im NÖK vom 9. Juli berichtet. Inzwischen hat sich Grigorije zu Wort gemeldet und klargestellt, er habe sich aktuell nicht zum Thema geäußert, Danas beziehe sich auf Aussagen von 2013. Im betreffenden Bericht war dies jedoch...

Weiterlesen

Ukraine: Religionsgemeinschaften wollen sich gegen häusliche Gewalt engagieren

Die Kirchen und Religionsgemeinschaften der Ukraine wollen sich gemeinsam gegen häusliche Gewalt engagieren. Sie unterstützen ein entsprechendes Projekt des ukrainischen Instituts für Religionsfreiheit. Dieses soll den Religionsgemeinschaften helfen, effektiver und professioneller mit der Gesellschaft zu kommunizieren. Dazu soll eine Website lanciert werden, die Unterrichtsmaterial und Empfehlungen eines Psychologen sowie gute Praktiken der verschiedenen Glaubensgemeinschaften zur Vermeidung...

Weiterlesen

Kroatien/Bosnien-Herzegowina: Überraschende Bischofsernennungen

Papst Franziskus hat am 11. Juli eine Verjüngung des Episkopats in Kroatien und Bosnien-Herzegowina eingeleitet. Bischof Dražen Kutleša, bisher Bischof von Poreč-Pula, wird Koadjutor des Erzbischofs von Split. Bischof Petar Palić, der neue Bischof von Mostar und Duvno und Apostolische Administrator des Bistums Trebinje in Bosnien-Herzegowina, war bisher Bischof von Hvar und Generalsekretär der Kroatischen Bischofskonferenz.

Weiterlesen

Hintergrund

Orthodoxer Fundamentalismus: Führt die Pandemie zu einer Spaltung in der ROK?

tschapnin orthodoxer fundamentalismusDie Besetzung eines Klosters im Ural ist ein Zeichen für ein Aufflammen des Fundamentalismus in der Russischen Orthodoxen Kirche, erklärt Sergej Tschapnin. In seinem Kommentar geht er auf dessen Charakteristiken und den Umgang der Kirche damit ein.

Weiterlesen ...

The End of Post-Soviet Religion

blog stoeckl national churchAnlässlich der Verfassungsreform überdenkt Kristina Stoeckl die Rolle der Russischen Orthodoxen Kirche und argumentiert, dass sie, nach einer Phase der Offenheit, während der Vieles möglich war, zu einer nationalen Kirche wird.

Weiterlesen ...

Orthodox Apocalypse: Judgment and Hope for Orthodoxy in the Time of Coronavirus

blog gallaher orthodox apocalypseDie Coronavirus-Krise hat die Orthodoxie in einer Phase der Transformation und Identitätskrise getroffen, ihre Auswirkungen werfen schwierige Fragen auf. Darin sehen Brandon Gallaher und Richard René aber auch große Chancen.

Weiterlesen ...

Die finanzielle Situation der Russischen Orthodoxen Kirche und ihrer Geistlichen

interview tschapnin finanzen rokIn letzter Zeit wird vermehrt über die schwierige finanzielle Lage von Geistlichen der Russischen Orthodoxen Kirche berichtet. Sergej Tschapnin führt dies nicht auf die Coronavirus-Pandemie zurück, sondern auf systemische Probleme der Kirchenfinanzierung.

Weiterlesen ...

Dossier

Ökologie und Religion

Baum des Friedens 2Ökologische Fragen werden auch in den Kirchen zunehmend zum Thema, sowohl auf theologischer wie auch auf praktischer Ebene. Das Dossier versammelt eine Miniserie von Interviews zu Ökologie und Kirche.

pdfÖkologie und Religion

Weiterlesen ...

Missbrauchsdebatte in Polen

interview adamiak film klerusSeit dem Kinostart des Films „Klerus“ im Oktober 2018 ist die Missbrauchsdebatte in Polen wieder aufgeflammt. Das Dossier versammelt Meldungen und Interviews zum Thema. (aktualisiert Dezember 2019)

pdfMissbrauchsdebatte in Polen

Weiterlesen ...

Publikationen

RGOW 7-8/2020: Hafenstädte - Maritime Industrie- und Kulturzentren im östlichen Europa

cover rgow 7 8 2020Die Sommer-Doppelnummer ist maritimen Knotenpunkten und Kulturzentren im östlichen Europa gewidmet. Im Mittelpunkt stehen dabei vor allem Hafenstädte an drei Meeren: Ostsee, Adria und Schwarzes Meer. Die Beiträge vereinen Zeitreisen in die Vergangenheit dieser Städte, die in ihrer Funktion als Handelszentren Impulsgeber für gesellschaftliche Innovationen waren und sind. Als Orte des Austausches sind sie auch von einer besonderen Multikulturalität geprägt. Zudem dienen manche Städte am Meer als Tourismuszentren der Erholung und dem Vergnügen, sie können aber auch als religiöse Zentren fungieren sowie zu Brennpunkten gesellschaftlicher Entwicklungen und Tendenzen der Urbanisierung werden.



Weiterlesen ...

Hinweise

Master’s Program in Religious Aspects of 19th and Early 20th Century Russian Culture

Masters Program in Religious Aspects of 19th and Early 20th Century Russian CultureHistory of Russian religious strivings in a socio-cultural and political context
Religious aspects of culture in various areas of Russian life
Individual religious experience and particular features of the religious thought of the foremost Russian cultural figures of the 19th and early 20th century

Program’s language: Russian
Remote learning for foreign students
Program length: 5 semesters

St. Tichon Universität, Moskau

Weiterlesen ...

Konferenz: Global Orthodoxy - Update

konferenz global orthodoxyTransnational Oriental and Eastern Orthodox Communities in the Twentieth and Twenty-First Centuries

30. September - 2. Oktober 2020
Nijmegen, Niederlande

Update
A free mini conference will be held online.
Program and timetable are now on the website.


Weiterlesen ...

Video: Women Scholars of Orthodox Christianity 4

video webinar fordham women scholars of orthodox christianity 3Webinar Serie
Episode 4: Vera Shevzov
10. Juli 2020

The Orthodox Christian Studies Center of Fordham University





Weiterlesen ...

NÖK-Newsletter

renovabis

 

 

 

 

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung