Russland: Kirchliche Vertreter kritisieren Proteste

Mehrere hochrangige Vertreter der Russischen Orthodoxen Kirche (ROK) haben sich kritisch zu den Protesten in Russland geäußert. Insbesondere die Teilnahme junger Menschen an den Aktionen stieß auf Kritik. So sprach der russische Patriarch Kirill von einer „Krise der jungen Generation“. Es sei zu sehen, wie „unsere Jugend nicht selten buchstäblich verrückt wird, wobei sie sämtliche Orientierung im Leben verliert“. Dies könne schwere persönliche und gesellschaftliche Folgen haben. Dabei verwies...

Weiterlesen

Polen: Neues Abtreibungsgesetz in Kraft

Am 27. Januar 2021 ist die am 22. Oktober 2020 beschlossene Verschärfung der Abtreibungsgesetzgebung in Polen mit der Veröffentlichung der Urteilsbegründung in Kraft getreten. Daraufhin fanden in mehreren polnischen Städten wie bereits im Herbst Demonstrationen statt, die sich auch gegen die Haltung der katholischen Kirche richteten.

Weiterlesen

Rumänien: Patriarchate stands for one hour per week religious education classes

The Romanian Patriarchate announced it stands for keeping the one-hour-per-week time budget of Religious Education in all high schools, regardless of their technological or theoretical profile. His Grace Varlaam of Ploieşti transmitted the message in person at the Palace of Parliament, during a debate organized by the joint parliamentary committees for Education, science, youth and sports. The hierarch was accompanied to the event by Fr. Nicuşor Beldiman, Patriarchal Coordinating Counselor, and...

Weiterlesen

Serbien: Stefan Nemanja-Denkmal eingeweiht

Im Zentrum Belgrads ist das Denkmal für den mittelalterlichen serbischen Herrscher Stefan Nemanja eingeweiht worden. Die riesige – 23 Meter hohe und 68 Tonnen schwere – Statue steht auf einem Platz vor dem stillgelegten früheren Hauptbahnhof der serbischen Hauptstadt. Geschaffen wurde das umstrittene Denkmal vom russischen Bildhauer Alexander Rukavischnikov.

Weiterlesen

Rumänien: Debatte über Taufritus nach Tod eines Säuglings

In Suceava ist ein sechs Wochen altes Baby nach seiner Taufe gestorben. Nachdem es drei Mal im Wasser untergetaucht worden war, erlitt es einen Herzstillstand. Später starb es im Krankenhaus, wo auch Wasser in seiner Lunge gefunden wurde. Die Tragödie hat ein großes Medienecho und Debatten über die Form der Taufzeremonie ausgelöst. Gegen den Priester, der die Taufe durchführte, sind polizeiliche Ermittlungen wegen Totschlags eingeleitet worden.

Weiterlesen

Rumänien: New Church Painting Committee to draft iconography guide

During this year’s first meeting of the Romanian Patriarchate’s Church Painting Committee, the Patriarch of Romania urged the new members to draft an iconographic guide and a set of norms for the restoration of the ecclesiastical heritage used in worship. “The Church Painting Committee is now called, during this term, as the most competent central forum, with a consultative role in matters of church art in the Romanian Patriarchate, to respond promptly to urgent needs, felt for several years in...

Weiterlesen

Russland: Warnungen für Geistliche in den sozialen Medien

Als wichtigste Aufgabe von Priestern in den sozialen Medien hat Alexander Schtschipkov, stellv. Leiter der Synodalabteilung für die Beziehungen der Kirche zur Gesellschaft und den Medien, das Hinführen von Menschen zur Kirche bezeichnet. Die Priester müssten sich immer auf die „reale Pfarrgemeinde“ stützen, „Priester-Blogger“ hingegen seien „völlig virtuell, sie wenden sich nicht an Menschen, sondern an die virtuelle Welt, an Likes, und werden selbst zu einem Simulakrum“, warnte er auf dem...

Weiterlesen

Kroatien: Konservative Partei lanciert neues strikteres Abtreibungsgesetz

Die konservative Partei der Kroatischen Souveränisten (Hrvatski Suverenisti) hat begonnen, im kroatischen Parlament Unterschriften für ein neues Gesetz zum Schutz des Lebens zu sammeln. Der Gesetzesvorschlag enthält den Grundsatz, dass das menschliche Leben mit der Empfängnis beginnt. Abtreibungen wären nur noch bei Lebensgefahr für die Schwangere erlaubt, stattdessen sollten Bildung, Beratung und Prävention verstärkt werden. Der Vorschlag basiere auf wissenschaftlichen Fakten sowie der...

Weiterlesen

Berg-Karabach: Neuer armenischer Bischof für Berg-Karabach

Katholikos Karekin II, Oberhaupt der Armenisch-Apostolischen Kirche, hat am 21. Januar mit Vrtanes Abrahamyan einen neuen Bischof für die Diözese Berg-Karabach ernannt. Am 7. Februar zelebrierte Bischof Abrahamyan im Beisein anderer Bischöfe und des scheidenden Erzbischofs Pargew Martirosyan seine erste Liturgie in der Mutter-Gottes-Kirche von Stepanakert, der Hauptstadt von Berg-Karabach. Mit der Ernennung Abrahamyans bekräftigte Katholikos Karekin II. die Entschlossenheit der armenischen...

Weiterlesen

renovabis