Aserbaidschan: Theologisches Institut gegründet

In der aserbaidschanischen Hauptstadt Baku ist durch Erlass von Präsident Ilham Aliew ein Theologisches Institut für den Islam wie auch für andere Religionen gegründet worden. Das Studium werde für alle Teilnehmer kostenlos sein, meldete das russische Internetportal "Interfax-Religion". Nach Worten des Vorstehers der Verwaltung der Muslime des Kaukasus, Allahschükür Paschazade, ist das Hauptziel der neugegründeten Einrichtung die Ausbildung von qualifiziertem Personal auf dem Gebiet religiöser Betätigung. Das Theologische Institut werde dem Staatlichen Komitee für die Arbeit mit religiösen Strukturen unterstellt und ein Teil der staatlichen Universität in Baku sein.

Vorherrschende Religion in Aserbaidschan ist der schiitische Islam, ihm gehören etwa 85 Prozent der Bevölkerung an. Etwa 3,8 Prozent sind russisch-orthodox. In Baku gibt es drei russisch-orthodoxe, eine katholische und eine lutherische Kirche. Zudem gibt es dort etwa 30'000 Juden. (© 2016 KNA. Alle Rechte vorbehalten.)

Drucken