Polen: Kirchen gedenken 100 Jahren staatlicher Unabhängigkeit

Anlässlich des 100. Jahrestags der Wiedererlangung der polnischen Unabhängigkeit am 11. November haben die römisch-katholischen Bischöfe Anfang November einen Hirtenbrief veröffentlicht, der die tragende Rolle des christlichen Glaubens und der katholischen Kirche in der polnischen Geschichte betont. In dem Hirtenbrief warnen die Bischöfe vor einem Abrücken von christlichen Prinzipien, da dies das...

Weiterlesen

Ungarn: Scharfer Protest gegen neues Obdachlosengesetz

Mit scharfen Worten hat der Leiter des ungarischen Zweigs der katholischen Gemeinschaft Sant'Egidio, Péter Szőke, gegen das Mitte Oktober in Kraft getretene neue Obdachlosengesetz protestiert. Nicht einmal im Mittelalter hätte man Mittellose so "drastisch bestraft", wird Szőke in der aktuellen Ausgabe der katholischen Wochenzeitung Magyar Kurír zitiert. Das Vorgehen des Staates werfe...

Weiterlesen

Polen: Christliche Theologische Akademie bezieht eigenes Gebäude

Am 4. Oktober 2018 bezog die Christliche Theologische Akademie in Warschau/Warszawa (ChAT) erstmalig ein eigenes Gebäude. Die Akademie war im Jahr 1954 gegründet worden, nachdem die kommunistischen Machthaber Theologische Fakultäten an der staatlichen Warschauer Universität verboten. Jahrzehntelang nutzte sie Räume der Evangelisch-Augsburgischen Kirche in Polen – zuerst im evangelischen...

Weiterlesen

Slowakei: Neues Denkmal erinnert an Dissidentenpriester Srholec

In der slowakischen Hauptstadt Bratislava erinnert ein neues Denkmal an den vor bald drei Jahren verstorbenen Priester, Dissidenten und Menschenrechtsaktivisten Pater Anton Srholec (1929-2016). Aufgestellt wurde die rund zweieinhalb Meter hohe und vom Bildhauer Peter Mészároš geschaffene steinerne Plastik in der Nähe von Srholec' früherem Wohnort in der Vorstadt Ružinov. Das Denkmal befindet sich...

Weiterlesen

Slowakei: Weltkulturerbe vor Verfall gerettet

Der monumentale Kalvarienberg im slowakischen Banská Štiavnica (Schemnitz) ist erfolgreich vor dem Verfall gerettet worden. Der World Monument Fund in New York strich das barocke Ensemble dieser Tage von der Liste der 100 meistgefährdeten Kulturdenkmäler, wie slowakische Medien berichten. Der Kalvarienberg wird seit gut einem Jahrzehnt renoviert, rund 90 Prozent der Arbeiten sind mittlerweile...

Weiterlesen

Polen: Neu entflammte Missbrauchsdiskussion nach Kinostart von „Klerus“

Fast drei Millionen Zuschauer in Polen haben seit dem Kinostart am 28. September 2018 den Film „Klerus“ des polnischen Regisseurs Wojtek Smarzowski gesehen. Das umstrittene Werk heizt die Debatte über den Umgang der Kirche mit sexuellem Missbrauch von Kindern durch Priester an. Die fiktive Handlung dreht sich um drei befreundete katholische Priester, von denen einer Kinder missbraucht, ein...

Weiterlesen

Slowakei: Staatlich finanziertes Gehalt Geistlicher steigt 2019

Die vom Staat bezahlten Gehälter der Geistlichen in der Slowakei steigen ab 2019 alljährlich um durchschnittlich zehn Prozent. Dies hat der Nationalrat, das Einkammerparlament der Republik, am 24. Oktober 2018 mit 145 von 150 Stimmen beschlossen, wie Medien berichteten. Trotz dieser Verbesserung verbleiben die Grundgehälter der Geistlichen allerdings weiterhin deutlich unter den Mindestgehältern...

Weiterlesen

Tschechien: 100 Jahre Prager Republik: Kardinal erinnert an Wenzelsfeiern

Kardinal Dominik Duka hat mit einem Hirtenbrief zum 100. Jahrestag der Ausrufung der Tschechoslowakischen Republik Stellung genommen. Die Ausrufung der Republik am 28. Oktober 1918 sei zu Füßen des St.-Wenzels-Denkmals auf dem Prager Wenzelsplatz erfolgt und der Vatikan habe zu den ersten Staaten gehört, die den neuen Staat anerkannt haben, erinnerte Duka. Der mit dem Festtag, dem 28. Oktober...

Weiterlesen

Polen: Ordensgemeinschaft wegen sexuellen Missbrauchs zu Entschädigung verurteilt

Erstmals muss eine polnische Ordensgemeinschaft wegen des sexuellen Missbrauchs eines Mädchens durch einen Priester aus ihren Reihen eine Entschädigung in Rekordhöhe leisten. Ein Berufungsgericht in Posen bestätigte am 2. Oktober ein Urteil, wonach die Gesellschaft Christi für Emigrantenseelsorge dem Opfer eine Entschädigung in Höhe von umgerechnet 233‘000 Euro zahlen muss. Die in Posen...

Weiterlesen