Ungarn: Orbán eröffnete internationale Konferenz über Christenverfolgung

Der ungarische Ministerpräsident Viktor Orbán hat in Budapest eine hochrangig besetzte dreitägige internationale Konferenz über Christenverfolgung eröffnet. Vom 26. bis 28. November nehmen daran zahlreichen Kirchenführer, insbesondere aus der Nahostregion und Afrika sowie Regierungsvertreter u.a. aus Polen, Italien, Nigeria, dem Libanon und den USA teil. „Wir haben 245 Millionen Gründe, uns hier...

Weiterlesen

Drucken

Ungarn: Tagung in Pannonhalma nahm Kinderschutz in den Blick

Mehr als 500 Vertreter staatlicher und kirchlicher Schulen sowie aus Fachverbänden haben in Ungarn an einer großen Kinderschutz-Tagung der Benediktiner-Erzabtei Pannonhalma und der Stiftung „Hintalovon“ („Schaukelpferd“) teilgenommen. Ziel sei gewesen, „alle zu ermutigen, die Wirklichkeit zu sehen und die Wahrheit ohne Wenn und Aber auszusprechen“, zog Pater Konrád Dejcsics von der Abtei...

Weiterlesen

Drucken

Ungarn: Ilarion trifft Präsident Orbán und betont „christliche Wurzeln“ Europas

Metropolit Ilarion (Alfejev), der Leiter des Außenamts des Moskauer Patriarchats, ist bei einem Besuch in Ungarn mit Ministerpräsident Viktor Orbán zusammengetroffen. In ihrem Gespräch gingen sie auf Fragen nach dem Platz und der Rolle des Christentums in der heutigen Welt ein. Dabei besprachen sie auch die Situation der Gläubigen in der Ukraine. Sie betonten die guten und konstruktiven...

Weiterlesen

Drucken

Ungarn: Tagung bestärkt Europas jüdisch-christliche Wurzeln

Europa darf seine christlichen und jüdischen Wurzeln nicht verleugnen, will es auch in Zukunft bestehen: Diesen Tenor hatte eine Konferenz des Christlich-Jüdischen Rates Budapest, die an der Katholischen Hochschule für Theologie „Sapientia“ in der ungarischen Hauptstadt stattgefunden hat. „Europas Zukunft ist nur solange gesichert, wie sie sich aus der jüdisch-christlichen Quelle nährt“, erklärte...

Weiterlesen

Drucken

Ungarn: Erste Messe der fremdsprachigen Gemeinden

Erstmals haben in Budapest alle fremdsprachigen katholischen Gemeinden unter dem Motto „Messe der Nationen“ einen gemeinsamen Gottesdienst gefeiert. Anlass war der jährliche katholische „Welttag des Migranten und Flüchtlings“, der dieses Jahr am 29. September begangen wurde. Die Vorabendmesse fand in der St.-Stephan-Basilika statt, teilgenommen haben die deutschsprachigen, französischen...

Weiterlesen

Drucken

Ungarn: Bischöfe richten Anlaufstellen für Missbrauchsopfer ein

Die Ungarische Bischofskonferenz hat die Einrichtung einer zentralen Anlaufstelle für Missbrauchsopfer aus dem kirchlichen Bereich beschlossen. Laut der nach Abschluss der Vollversammlung der Bischöfe veröffentlichten Presseerklärung wird die Anlaufstelle für alle gemeldeten Fälle der Diözesen und Ordensgemeinschaften in Ungarn zuständig sein. Damit wollen die ungarischen Bischöfe die von Papst...

Weiterlesen

Drucken

Ungarn: Treffen der Nahost-Patriarchen mit Putin und Orbán

Die christlichen Patriarchen Syriens und des Irak haben am 30. Oktober bei einem Treffen mit dem russischen Präsidenten Vladimir Putin und dem ungarischen Ministerpräsidenten Viktor Orbán auf dem Budapester Burgberg umfassende Maßnahmen zur Sicherung der christlichen Präsenz im Nahen Osten urgiert. Teilnehmer waren die Patriarchen Youhanna X. (antiochenisch-orthodox), Yousef Absi (melkitisch...

Weiterlesen

Drucken

Ungarn: Lombardi in Budapest: Europa braucht Brücken, keine Mauern

Europa brauche Brücken statt Mauern – und die Menschen auf beiden Seiten des früheren Eisernen Vorhangs müssen weiter zusammenarbeiten, um diese Brücken zu bauen. Das hat der frühere Vatikansprecher und Präsident der „Stiftung Joseph Ratzinger/Benedikt XVI.“, der Jesuitenpater Federico Lombardi, bei einer zweitägigen Konferenz über die wirtschaftliche, soziale und geistliche Lage in Zentraleuropa...

Weiterlesen

Drucken

Ungarn: Anzahl kirchlicher Schulen seit 2010 verdoppelt

Die Anzahl der von den Kirchen getragenen Schulen in Ungarn hat sich seit 2010 verdoppelt. Darauf hat der stellvertretende Ministerpräsident Zsolt Semjén (KDNP) zum Start des neuen Schuljahrs in Ungarn hingewiesen. Demnach besuchen aktuell rund 220‘000 Kinder eine von insgesamt 1067 kirchlichen Bildungseinrichtungen. Vor allem das Netzwerk an katholischen Schulen im Land wächst, wie Marianna...

Weiterlesen

Drucken