Estland: Eine „helfende Hand“ für Geflüchtete

Seit dem Einmarsch russischer Streitkräfte in die Ukraine hat die lutherische Gemeinschaft in Estland Geflüchtete mit offenem Herzen und ausgestreckter Hand willkommen geheißen. Gemeinden der Estnischen Evangelisch-Lutherischen Kirche (EELK), einer LWB-Mitgliedskirche, und ihr diakonisches Werk haben Unterkünfte bereitgestellt, die Neuankömmlinge seelsorgerlich betreut und Aktivitäten organisiert, um die ukrainischen Geflüchteten willkommen zu heißen. Der Lutherische Weltbund (LWB) hat...

Weiterlesen

Drucken

Estland: Head of Russian Orthodox Church in Estonia signs anti-war statement

The head of the Russian Orthodox Church in Estonia Metropolitan Yevgeny has given his signatory to a statement condemning Russia's invasion of Ukraine. Source: News.err.ee. The statement is signed by the leaders of Estonian Council of Churches (Eesti Kirikute Nõukogu) member denominations, including some found in Ukraine itself.The statement reads that: "We are witnessing terrible developments on the battlefield in Ukraine. Thousands have died, including innocent children, teens, the...

Weiterlesen

Drucken

Estland: 75 Jahre Evangelisch-Lutherisches Theologisches Institut in Tallinn

Vor 75 Jahren wurde in Tallinn das Theologische Institut der Estnischen Evangelisch-Lutherischen Kirche (EELK) gegründet. Im August 1940 hatten die sowjetischen Behörden die Jahrhunderte alte lutherische Theologische Fakultät an der Universität Tartu geschlossen. Sie konnte auch während der deutschen Besatzung nicht wiedereröffnet werden, obwohl die Ausbildung de facto weiterging. Um nach dem Zweiten Weltkrieg die Ausbildung lutherischer Geistlicher zu gewährleisten, gründete das Konsistoriums...

Weiterlesen

Drucken

Estland: Nur 29 Prozent der Bevölkerung hat Bezüge zur Religion

Am 1. November 2022 hat das estnische Amt für Statistik die Ergebnisse des Zensus 2021 vorgelegt. Es bestätigt sich, dass Estland mit 58 Prozent der Bevölkerung eine große areligiöse Mehrheit hat. 13 Prozent wollten die Frage nach Religion nicht beantworten. Der Anteil derjenigen, die sich zu irgendeiner Religion bekennen, liegt bei 29 Prozent und ist in den letzten drei Volkszählungen unverändert geblieben. Ein wichtiger Faktor bei der Religiosität spielt die Bildung: Während sich...

Weiterlesen

Drucken

Estland: Oldest Orthodox church celebrates 300th anniversary

On Tuesday, September 21, the oldest Orthodox church in Estonia celebrated both its patronal feast and its 300th anniversary. The Church of the Nativity of the Theotokos in Tallinn was consecrated on the day of the feast itself in 1721. In honor of the double celebration, His Eminence Metropolitan Evgeny of Tallinn and All Estonia celebrated the All-Night Vigil and Divine Liturgy on Monday and Tuesday, reports the site of the Estonian Church.The feast was attended by Abbess Philareta of...

Weiterlesen

Drucken

Osteuropa: Kirchliche Reaktionen auf Corona-Epidemie

Rumänien
Der Pressedienst des Patriarchats der Rumänischen Orthodoxen Kirche hat in Zusammenhang mit der Verbreitung des Covid-19-Coronavirus zur strikten Einhaltung aller vom Gesundheitsministerium geforderten Maßnahmen aufgerufen. Die Pressemeldung vom 27. Februar gibt auch Empfehlungen in liturgischer und spiritueller Hinsicht: Menschen mit grippeähnlichen Symptomen sollen gut besuchte Orte einschließlich Kirchen meiden, um andere nicht der Ansteckungsgefahr auszusetzen. Sie werden auf die im...

Weiterlesen

Drucken

Estland: Orthodoxe Kirche will keine Autokephalie

Das Oberhaupt der Estnischen Orthodoxen Kirche des Moskauer Patriarchats (EOK-MP), Metropolit Evgenij (Reschetnikov), hat sich öffentlich von Patriarch Kirills Aussagen zum Krieg gegen die Ukraine distanziert. Er sei mit dessen Behauptung, den im Kampf Gefallenen würden alle Sünden vergeben, nicht einverstanden. Zudem erinnerte er daran, dass er sich am 19. März 2022 einer Erklärung des estnischen Kirchenrats angeschlossen habe, die den Krieg verurteilt und zu einem Ende der Kampfhandlungen...

Weiterlesen

Drucken

Estland: Einsparungen treffen die Militärseelsorge hart

Estlands Verteidigungsstreitkräfte planen aus Kostengründen die Zahl ihrer Mitarbeitenden um 200 Personen zu reduzieren. Die geplanten Entlassungen betreffen das 40-köpfige Orchester und die Militärseelsorge. Die beiden Bereiche zusammen machen etwa 10 Prozent des Kürzungsbedarfs aus. Von den aktuell rund zehn Militärseelsorgern sollen nur zwei bleiben. Die Befürworter der Sparmaßnahme führen eine Umfrage an, laut der nur 3,3 Prozent der Wehrpflichtigen die Militärseelsorge in Anspruch genommen...

Weiterlesen

Drucken

Russland: Lutherische Kirche lädt Patriarch Kirill nach Estland ein

Bei einem Treffen in Moskau hat Erzbischof Urmas Viilma von der Estnischen Evangelisch-Lutherischen Kirche (EELK) Patriarch Kirill nach Estland eingeladen. Kirill, der Estland 2013 zuletzt besucht hatte, nahm die Einladung an. Das Treffen fand am 29. November im Danilov-Kloster in Moskau in einer „warmen Atmosphäre“ statt und war „von beiden Seiten erwünscht“.

Weiterlesen

Drucken

renovabis