Ungarn: Bischof: Nicht entscheidend, wer den Ukraine-Krieg anfing

Eine wenig differenzierende Haltung gegenüber dem Ukraine-Krieg hat ein ungarischer Diözesanbischof bekundet. Es gelte, aktuell nicht zu fragen, „wer hat begonnen“, sondern um einen schnellstmöglichen Friedensschluss, sagte der Bischof von Székesfehérvár, Antal Spányi, in einem am 26. Novmeber veröffentlichten Interview der Tageszeitung Nepszava. „Bei den raufenden Kindern muss man auch nicht fragen, wer die erste Ohrfeige verpasst hat. Der Punkt ist, dass es keine Kämpfe geben sollte“, befand...

Weiterlesen

Drucken

Ungarn: 140.000 Schüler besuchen katholische Schulen

In Ungarn setzt sich das Wachstum des katholischen Schul- und Bildungswesens fort. Nach  Angaben der Ungarischen Bischofskonferenz gibt es im ganzen Land mittlerweile mehr als 750 Grundschulen und Gymnasien in kirchlicher Trägerschaft. Die Anzahl der Schülerinnen und Schüler, die im seit September laufenden Schuljahr 2022/23 dort unterrichtet werden, wird laut katholischem Nachrichtenportal "Magyar Kurir" mit rund 140.000 angegeben. Etwa 14.000 Lehrkräfte sind an den Schulen...

Weiterlesen

Drucken

Vatikan: Ungarns Präsidentin Novák beim Papst

Die neue ungarische Staatspräsidentin Katalin Novák ist von Papst Franziskus in Audienz empfangen worden. Es war die erste Privataudienz für die 44-Jährige, die im Mai ihr Amt als Staatsoberhaupt angetreten hatte. Nach der Begegnung mit Franziskus traf Novák auch mit Kardinalstaatssekretär Pietro Parolin und dem päpstlichen Außenbeauftragten Paul Gallagher zusammen. Bei den „herzlichen“ Gesprächen im Staatssekretariat wurde laut Vatikan-Kommuniqué nach einem Rückblick auf den Budapest-Besuch...

Weiterlesen

Drucken

Ungarn: Ostmitteleuropäische Bischofskonferenz-Vorsitzende tagten

Zum Thema Frieden sind vom 24. bis 25. Oktober die Vorsitzenden der ostmitteleuropäischen Bischofskonferenzen in der ungarischen Hauptstadt Budapest zu Beratungen zusammengekommen. Anwesend waren die Vorsitzenden der Bischofskonferenz der Slowakei, Polens, Rumäniens, Sloweniens, Kroatiens, Bosnien-Herzegowinas und Serbiens, wie Magyar Kurir, das Nachrichtenportal der Ungarischen Katholischen Kirche berichtete. Ebenfalls bei dem Treffen dabei waren demnach Gintaras Grušas, Erzbischof von Vilnius...

Weiterlesen

Drucken

Ungarn: Serbischer Patriarch ehrt Viktor Orbán mit höchster Auszeichnung

Der ungarische Premierminister Viktor Orbán ist am 5. September vom serbisch-orthodoxen Patriarchen Porfirije ausgezeichnet worden. Orbán empfing an seinem Regierungssitz in Budapest das Oberhaupt der serbischen Kirche und bekam von diesem den Orden des Heiligen Sava ersten Grades überreicht, berichteten die ungarische Nachrichtenagentur MTI wie auch das serbische Patriarchat in Belgrad. Ausgezeichnet wurde Orbán für seine Bemühungen um den Schutz des Christentums in Ungarn und ganz Europa, für...

Weiterlesen

Drucken

Ungarn: Primas Erdő: In Ungarn wird das Christentum geachtet

Zum 800-Jahr-Jubiläum der "Goldenen Bulle" von Fehérvár, die als erstes Verfassungsdokument der ungarischen Nation gilt, hat Primas-Erzbischof Peter Erdő eine Ausstellung in Esztergom eröffnet. "Wir können mit erhobenem Haupt sagen, dass hierzulande die Achtung der Kultur, des Christentums und der Respekt vor menschlichen Werten allgemein akzeptiert werden", sagte der Erzbischof von Budapest laut dem Portal "Magyar kurir" bei der Eröffnungsfeier zu der Schau, die bis 11. Dezember in der...

Weiterlesen

Drucken

Ungarn: Bischöfe rufen zur Teilnahme an Volkszählung auf

Die ungarischen Bischöfe fordern die Katholikinnen und Katholiken im Land aktiv dazu auf, bei der ab Oktober stattfindenden Volkszählung die Frage nach dem religiösen Bekenntnis zu beantworten. Die Gläubigen sollten sich "mutig" zu ihrer Religion zu bekennen, heißt es nach Angaben des Nachrichtenportals "Magyar Kurir" in dem Aufruf der Bischofskonferenz. "Die Religionszugehörigkeit ist ein Teil unserer Identität", betonte Bischofskonferenz-Sekretär Tamas Toth. Die Kirche wird auch landesweit...

Weiterlesen

Drucken

Vatikan: Papst nach Ungarn eingeladen

Die ungarische Präsidentin Katalin Novák hat Papst Franziskus offiziell nach Ungarn eingeladen. Das bestätigte das Staatsoberhaupt nach ihrer Privataudienz beim Kirchenoberhaupt im Interview des Senders Radio Vatikan. Sie habe während ihres rund 40-minütigen Gesprächs mit Franziskus am 24. August dem Wunsch und der Hoffnung auf einen längeren Besuch des Papstes in Ungarn Ausdruck verliehen, und der Heilige Vater habe seine Absicht zu einer solchen Reise bestätigt, berichtete Novák. „Er sagte...

Weiterlesen

Drucken

Ungarn: Kirchlicher Segen für neue Staatspräsidentin

Ihr Eintreten für „eine auf dem Christentum basierende Werteordnung“ hat die neue ungarische Staatspräsidentin Katalin Novák (44) zu ihrem Amtsantritt bekräftigt. Auch in der Weitergabe des Lebens, im Schutz der Familie und des menschlichen Lebens von der Empfängnis an sowie im gegenseitigen Respekt und in der Unterstützung der Schwachen wolle sie gemäß ihrer persönlichen Überzeugung das ungarische Volk stärken, sagte Novák am Wochenende bei der Ehrenzeremonie zu ihrer Amtseinführung auf dem...

Weiterlesen

Drucken

renovabis